Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

St. Petersburg - Anitschkow-Palais

Object type:Fotografie
extended object type:Fotografie eines Kupferstiches
Measures:Papier: H: 21,1 cm, B: 29,5 cm
Bildmaße: H: 17,1 cm, B: 28,4 cm
Material:Fotopapier
Technique:Schwarzweißfotografie
Kaiserin Elisabeth von Russland veranlassste 1741 den Bau eines Palais, das als eine der Stadtresidenzen des Romanow-Hauses dienen sollte. Das 1754 fertiggestellte barocke Palais erhielt Ende des 18. Jhd. seine heutigen klassizistischen Formen. Ab 1757 gehörte das Palais dem Grafen Rasumowski und zwei Jahrzehnte später schenkte Kaiserin Katharina II. es ihrem Lebensgefährten Graf Potjomkin. Dieser lies das Gebäude dann in seine heutige Form umbauen. Bis 1917 blieb das Palais im Besitz der Romanows. 1918 wurde der Gebäudekomplex verstaatlicht. Bis Mitte der 1930er-Jahre war das Stadtmuseum Leningrads in dem Gebäude untergebracht, wurde 1937-1990 Pionierpalast und dann Freizeitstätte mit zahlreichen Jugendeinrichtungen sowie einer Schule.
Die Brücke rechts neben dem Palais ist die Anitschkow-Brücke, die dem Palais den bis heute bestehenden Namen gab.
(9 St. Petersburg)

Inventory Number: St. Petersburg 9

Signature: unbezeichnet

Image rights: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek - Landesgeschichtliche Sammlung Landesgeschichtliche Sammlung


Iconographie:     Alte Stadtansicht     Palast     Brücke     Lagerplatz     Schiffe     Kutsche     Spaziergänger/in
Shown place:Sankt Petersburg