Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Porträtkopf Adolph Meyer

Object type:Büste
Artist:
Koschinsky, Hanna
Date:1914
Measures:Gesamt: Höhe: 42 cm; Breite: 21 cm; Tiefe: 19 cm
Material:Bronze
Technique:gegossen (Metalltechnik)
Collection:Skulpturensammlung
Das Porträt der Bildhauerin Johanna (Hanna) Olga Berta Koschinsky (1884-1939) zeigt den jungen Kieler Maler Adolph Meyer (1894-1988), den die Künstlerin 1914 kennengelernt hatte, kurz nach ihrer Rückkehr aus Paris. Dort partizipiert Koschinsky an der Entwicklung moderner Bildhauerei, die nspiriert von Aristide Maillol die Reduktion der Form und die Emanzipation der Bildelemente in der Plastik anstrebte.
Der Porträtkopf Meyers von 1914 zeigt dies in seiner kühnen Abstraktion zugunsten einer klaren, reduzierten Formensprache. Der kräftige, schräg in die Höhe gereckte Hals verleiht dem Porträt spannungsvolle Dynamik, die scharf modellierten Brauen, Augenlider und der Mund setzen klare formale Akzente, die den Einfluss des Expressionismus verraten. Dennoch überwiegt der Ausdruck statuarischer Ruhe, auch durch den freundlich-gelassenen Gesichtsausdruck, der auf den bei aller Abstraktion individuell modellierten Zügen des Dargestellten liegt.

Nach ihrem Studium an der Akademie in Brelau ging Koschinsky nach Paris, wo sie sich mit dem Schaffen von Auguste Rodin und Aristide Maillol auseinandersetzte und erste Ausstellungserfolge hatte. In Deutschland wurde ihr Schaffen nicht wahrgenommen.1917/18 studierte sie an der Kunstakademie Oslo bei Professor Gunnar Utsond. 1920 zog sie mit Meyer nach Breslau, wo sie den Hof ihres Vaters geerbt hatte, 1922 heirateten sie.1925 übersiedelte das Paar nach Gauting. Während der Zeit des Nationalsozialismus verhängte die Reichskulturkammer ein Arbeitsverbot gegen Koschinsky. Das Ehepaar versuchte daher 1938 nach Australien zu emigrieren. Die Reise endete in Indonesien. Zurück in Gauting starb Koschinsky am 31. März 1939.

Literature:
  • Jahrbuch des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf. Neue Folge, Bd. II, 1988-1989. Neumünster 1990. (Seite: 242)
  • Die @Bildhauerin Hanna Koschinsky (1884 - 1939).

Inventory Number: 1989-138
Old inventory number: 1989/138

Image rights: Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf


Iconographie:     Brustbild, Büste