Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Gebetbuch der Dorothea Auguste, Herzogin von Schleswig-Holstein (Titelei: WAHRHAFFTIGER / GRUND VND ZEUGNIS VN-/SERS CRISTLICHEN GLAUBENS / AUS DER HEILIGEN SCHRIFT / DES ALTEN UND NEWEN / TESTAMENTS TREWE-/LICH VND VLEISSIG ZU-/SAMEN GEZOGEN AL-/LEN FROMMENN CRISTEN ZU EINER LERE VND / TROST / DURCH / EINEN HOCHGELEHRTEN / DER HEILIGEN SCHRIFT)

Object type:Gebetbuch
extended object type:Andachtsbuch
Date:1619
Measures:Blattmaß: Höhe: 12,1 cm; Breite: 7,4 cm
Material:Pergament (Haut) (Einband)
Technique:gebunden
Collection:Bücher
Das kostbar ausgestattete Andachtsbuch ist ein sogenannter Blankett-Druck auf Pergament, d. h. ein Buch mit freien Seiten zur handschriftlichen Ausgestaltung. Die Seiten sind jeweils mit einer Rahmung aus (vierteiligen) Holzschnitten mit Architekturelementen und figürlichen Darstellungen versehen, die coloriert und mit Gold und Silber gehöht sind. Die obere und untere Rahmenleiste weisen acht, die Querleisten weisen sechzehn verschiedenen Ausgestaltungen auf. Diese Rahmenleisten sind mit dem Monogramm EVSB für Ernst Vöglin (1529-1590) versehen. In diese Rahmungen sind zusätzlich 14 colorierte, gold- und silbergehöhte Holtschnitte mit biblischen Szenen eingedruckt: Erschaffung Evas, Sündenfall, Verkündigung, Anbetung der Hirten, Passion, Jüngstes Gericht.
Diese sind mit "I" monogrammiert, was auf den in Dillingen tätigen Monogrammisten I als Urheber verweist.
Die erste Besitzerin des Andachtsbuches ist Prinzessin Dorothea Auguste von Schleswig-Holstein-Gottorf (1602-1682), die Tochter von Herzog Johann Adolf und seiner Gemahlin Prinzessin Auguste von Dänemark. Dem Eintrag nach hat sie das Andachtsbuch 1619 erhalten, als sie mit ihrer Mutter im Schloss vor Husum, deren Witwensitz, lebte. Von Dorothea Auguste stammen die ursprünglichen handschriftlichen Eintragungen in dunkelbrauner Tinte, die auf die biblischen Holzschnitte Bezug nehmen. Auch in der Handschrift sind die Titel, Überschriften und Satzauszeichnungen in Gold und Silber gehöht.

Literature:
  • Jahrbuch der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf. Neue Folge, Band VII, 1999-2000. Neumünster 2001. (Seite: 138f.)

Inventory Number: 1999-872

Signature: Was: Auf der Rückseite des Titelblattes Eintrag mit Datierung: 16 AD 19 / Dorothea Augusta / Duchesse de Shlese/Wiche Holstein / Mon esperance en Dieu / Spes Mea Christus / Alles kumbt Von / Gott gelücke Vund Vu-/gelücke./ Geschrieben zu Husum

Image rights: SHLM