Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Datierung:-4000 - -2800
Maße:H: 13 cm, D: 9,6 cm, Gewicht: 268 gr
Material:Ton
Die vollständig erhaltene Kragenflasche wurde auf dem Gelände des Ohlsdorfer Friedhofs gefunden. Sie ist mit Sicherheit als Grabbeigabe zu deuten und weist so auf ein ehemaliges Großsteingrab hin. Kragenflaschen sind eine typische, wenn auch selten überlieferte Gefäßform der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur. Chemische Analysen haben ergeben, dass einige dieser Fläschchen mit ätherischen Ölen oder Schwefel gefüllt waren. Die Verwendung von Schwefel in der Medizin ist seit dem Altertum überliefert, seine heilende Wirkung dürfte auch schon früher bekannt gewesen sein. Daher gelten Kragenflaschen heute als die ältesten Medizinfläschchen der Welt.

Inventarnummer: temp47861

Abbildungsrechte: Archäologisches Museum Hamburg | Helms-Museum