Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Hand von Adolf Brütt

Objektbezeichnung:Plastik
erweiterte Objektbezeichnung:Naturabguss
Sachgruppe:Plastiken
Künstler:
Brütt, Adolf
Ort:Berlin
Datierung:1901
Maße:H: 13 cm
Sockel: B: 14,2 cm, T: 19,5 cm
Material:Bronze
Granit
Technik:gegossen (Metalltechnik)
montiert
Stil:Klassische Moderne
In seiner Arbeit über das künstlerische Schaffen von Adolf Brütt schreibt Cornelius Steckner 1989 (siehe Literaturhinweise):
"Der Handabguss ist Ausdruck der handwerklichen Einstellung von Brütt, Symbol der 'Taille directe' und der Ausdrucksformen. Brütt sah das Physiognomische und die Hände als einen Ausdrucksschwerpunkt. .. Hier ist die Hand mit dem Bildhauerhammer die Selbstdarstellung der schöpferischen Kraft des Bildhauers."

Der Handabguss findet sich in der Sammlung des heutigen NordseeMuseums in zwei Exemplaren - wobei eines aus dem Nachlass von Adolf Brütt stammt, das zweite aus privatem Besitz angekauft wurde.

Literatur:
  • Diverse Veröffentlichungen in Tageszeitungen, Periodica und weniger umfangreiche Kataloge und Faltblätter
  • Steckner, Cornelius: Der Bildhauer Adolf Brütt. Katalog der Sonderausstellung 1978 im Nissenhaus in Husum (=Schriften des Nordfriesischen Museums Nissenhaus, Nr.13), Husum 1978
  • Feddersen, Berend Harke: Schleswig-Holsteinisches Künstler-Lexikon, Bredstedt: Nordfriisk Instituut 1984
  • Steckner, Cornelius: Der Bildhauer Adolf Brütt. Schleswig-Holstein/Berlin/Weimar - Autobiografie und Werkverzeichnis (=Schriften der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, 9), Heide: Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co. 1989

Inventarnummer: B 2366

Signatur: unbezeichnet

Fotograf: Ehlert, Sönke

Abbildungsrechte: Museumsverbund Nordfriesland


Ikonographie:     
Anatomie (Körperteile)