Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

UHRENKETTE AUS HAAREN

Objektbezeichnung:Haarschmuck
erweiterte Objektbezeichnung:Uhrenkette
Sachgruppe:Haar- und Bartpflege
Hersteller:unbekannt
Ort:unbekannt
Datierung:2. Drittel 19. Jahrhundert
Maße:B: 1,5 cm, L: 27 cm
Material:Haar
Metall (Messing)
Technik:geklöppelt (Haare)
gegossen (Endstücke)
Diese Haarkette für Taschenuhren stammt auch aus der Gegend von Vamhus am Sijan-See. Dort arbeiteten die Haarfrauen, die im Sommer auf dem Felde in der Landwirtschaft von Dalarna tätig waren, im Winter an den Haararbeiten. Manche dieser Haarfrauen verkauften ihre Arbeiten auf Märkten und in Städten, andere sogar im europäischen Ausland. - Die zwei Haarflechte sind in der Mitte zu einer Rosette verbunden. Ein ponponförmiger Verschluß verbindet die beiden äusseren Flechten mit den inneren, die nach dem skandinavischen Muschelmuster geklöppelt sind. Sie enden im Ansatz der beiden dünnen Flechten für das Knopfloch und die Taschenuhr. - Am oberen Ende ist der eine Strang irgendwann überdehnt worden und ist länger.

Inventarnummer: HN23

Signatur: keine Signatur

Abbildungsrechte: Herr Zopfs Friseurmuseum