Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

RASIERPINSEL

Objektbezeichnung:Rasierpinsel
Sachgruppe:Haar- und Bartpflege
Hersteller:unbekannt
Ort:unbekannt
Datierung:2. Drittel 20. Jahrhundert
Maße:H: 12 cm, D: 3,2 cm
Material:Holz
Metall (Ring)
Tierhaar
Technik:gedrechselt
gestanzt
gezogen
Auffallend bei diesem Rasierpinsel ist der recht breite Metallring mit einer Wölbung nach innen. Er soll das Sprengen des Holzgriffes durch die feuchten Haare verhindern (s. RP47). Der Griff ist gedrechselt, besteht aus zwei verschiedenen Holzarten. Die obere Hälfte sieht nach Buche aus. Die Borsten scheinen vor dem Verleimen mit der unteren Griffhälfte durch Kleben oder Leimen fixiert worden zu sein. Eine Vulkanisierung ist auch möglich. Die Tierhaare haben sich verfärbt. Eine Verwendung mit farbiger Substanz ist anzunehmen. Der Gebrauch im Frisörsalon ist wegen der Größe und Länge der Borsten nicht auszuschließen. Auch der Metallring unterstützt diese Annahme.

Inventarnummer: RP46

Signatur: unsigniert

Abbildungsrechte: Herr Zopfs Friseurmuseum