Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Gartengestaltung einst und jetzt - ein Streifzug durch Gartenanlagen, Blumenhäuser und Cafes im Bordesholmer Land

Ab dem: 18.03.2017
Um: 14:00 Uhr
Bis zum: 11.06.2017
Veranstalter:Museum auf der Klosterinsel Bordesholm - Heimatsammlung und Gewölbekeller
AnschriftLindenplatz 11
24582 Bordesholm
Link zum Museum:http://www.muse [..]
Die Arbeitsgemeinschaft Heimatsammlung im Kulturverein Bordesholmer Land e.V. zeigt eine neue Ausstellung „Gartengestaltung einst und jetzt – Ein Streifzug durch Gartenanlagen, Blumenhäuser und Cafés im Bordesholmer Land“, lautet der Titel. Eröffnet wird die Ausstellung pünktlich zum Frühjahrsbeginn und damit zum Start in die Gartensaison am Donnerstag, dem 16. März, um 17 Uhr, im Museum auf der Klosterinsel in Bordesholm. Zu besichtigen ist sie bis zum 11. Juni 2017 jeweils sonnabends und sonntags von 14 bis 17 Uhr.

Auf seinem Streifzug durch das Bordesholmer Land hat das Team der Heimatsammlung 19 Gärten der unterschiedlichsten Gestaltungsformen besucht. Reine Blumengärten sind ebenso dabei wie traditionelle Bauerngärten, parkähnliche Anlagen mit englischem Ambiente, Rosengärten oder grüne Oasen, die exotischen Pflanzen einen Platz bieten – die gestalterischen Möglichkeiten sind vielfältig. All diese Gärten hat das Team der Heimatsammlung auf Fotos festgehalten und wird ein Teil der Bilder in der Ausstellung präsentieren. Alte Gartengeräte aus dem Gnutzer Museum werden einen Hauch von Nostalgie in den Ausstellungsraum bringen, Gartenbücher und Zeitschriften sollen Anregungen bieten zur Gestaltung des eigenen Gartens, ebenso hübsche Accessoires, die dem heimischen Refugium eine persönliche Note verleihen. Präsentiert wird als Collage auch ein Grundrissplan des „Lustgartens“ Caspar von Salderns auf dem Heeschenberg auf Gut Schierensee mit einer ausführlichen Beschreibung.

Parallel zur Ausstellung hat das Team der Heimatsammlung eine 72-seitige Dokumentation erstellt, die das Thema vertieft. Behandelt werden die Entstehung der Gartenkultur sowie die Bedeutung der Landschaft in der Malerei, es werden Väter und Förderer der Kleingartenentwicklung ebenso vorgestellt wie die Geschichte des Kleingärtnervereins Bordesholm. Und natürlich gibt es jede Menge Informationen in Wort und Bild über die besuchten Gärten, „garniert“ mit Backrezepten von den Gartenbesitzern und Cafés im Bordesholmer Land, die in der Broschüre ebenso präsentiert werden wie die Blumenhäuser
Heimatsammlung und Gewölbekeller Sa-So 14-17 Uhr