Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Image

„Opera Oblivia“ Pressekonferenz und Gespräch mit dem Künstler

Am: 23.01.2018
Um: 10:30Uhr
Veranstalter:Industriemuseum Elmshorn
AnschriftCatharinenstraße 1
25335 Elmshorn
Link zum Museum : http://www.indu[..]
Opera Oblivia – Beispiele vergessener Handwerkskünste aus der Sammlung
Manuel Zint

Pressekonferenz und Gespräch mit dem Künstler

„Opera Oblivia“
unter diesem Gattungsbegriff werden in der fiktiven künstlerischen Feldforschung Tätigkeiten und Berufsstände kategorisiert, die dem vollständigen Vergessen anheim gefallen sind. Opera Oblivia, das meint aber auch: verschollene Werke, verloren gegangenes Wissen. All diese Aspekte sind Gegenstand der nun kommenden Kunstausstellung im Industriemuseum Elmshorn.
Der Itzehoer Künstler Manuel Zint – derzeit Norddeutschlands führender Vertreter der fiktiven künstlerischen Feldforschung – hat aus seiner privaten Sammlung Exponate zusammengetragen, die Einblicke geben in Lebens- und Arbeitswelten längst vergangener, vielleicht nie da gewesener Zeiten. Es sind verschwundene Handwerkskünste die uns heute befremdlich, sogar skurril erscheinen: kommerzielle Jagd auf Fleisch fressende Riesenmaulwürfe, Jahrmarktsmaschinen zur Herstellung von Portrait-Büsten oder Eisblumenmalerei. Die gezeigten Werke legen Zeugnis ab vom Aussterben kultureller Randerscheinungen im gesellschaftlichen Wandel an der Schwelle zur industrialisierten Welt.

Als Gesprächspartner/innen werden anwesend sein:
Manuel Zint, Künstler/Kurator
Bärbel Böhnke, Leiterin Industriemuseum Elmshorn
di-sa 14-17, so 11-17