Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Ofenkachel mit dem Gleichnis vom reichen Mann und Lazarus

Object type:Kachelofen
extended object type:Ofenkachel
Place of creation:Köln
Date:1572
Measures:Gesamt: Länge: 31 cm; Breite: 17,5 cm; Breite: 3,6 cm
Material:Ton
Technique:Bleiglasur (bunt)
Style:Renaissance
Collection:Kunsthandwerk und Design
Bildgeschmückte Ofenkacheln wie diese entstehen im ausgehenden Mittelalter. Kachelöfen gehören nun zur Ausstattung repräsentativer Wohn- und Versammlungsräume. Besonders im 16. und 17. Jahrhundert werden unterschiedliche Typen von Kacheln entwickelt, darunter farbige, reliefierte Bildkacheln wie diese mit der Darstellung des Armen Lazarus aus Köln.
In dem im Lukasevangelium überlieferten Gleichnis (Lukas 16,19–31) erzählt Jesus von dem armen Lazarus, der vergeblich hofft, vom Überfluss eines Reichen seinen Hunger stillen zu können. Nach seinem Tod wird er von Engeln in Abrahams Schoß getragen. Der Reiche aber wird nach seinem Tod mit Feuer gequält. Er erbittet Linderung von Abraham, die dieser jedoch verwehrt. Abraham gilt als Vater der Gerechten, das Gleichnis steht für Gerechtigkeit nach dem Tode. Die Verwendung als Ofenkachel verstärkt die lehrhafte Aussage noch, lässt die Wärme doch auch an das quälende Feuer denken, in dem der Reiche büßen muss.

Literature:
  • Luthers Norden. Petersberg 2017.

Inventory Number: 1928-359
Old inventory number: 1928/359

Signature: Marke Was: P

Signature: datiert Wo: Vorderseite, unterhalb des Torbogens Was: 1572

Photographer: C. Dannenberg

Image rights: Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf


Iconographie:     Parabeln und Spruchweisheiten Christi