Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

WELLA STRÄHNENKAMM

Objektbezeichnung:Kamm
erweiterte Objektbezeichnung:Strähnenkamm
Sachgruppe:Haar- und Bartpflege
Frisör
Hersteller:Wella AG
Ort:Darmstadt
Datierung:4. Viertel 20. Jahrhundert
Maße:B: 4,2 cm, T: 0,5 cm, L: 21,8 cm
Material:Kunststoff
Technik:gepresst (fabrikmäßig)
gesägt
geschliffen
poliert
Außergewöhnliche Färbetechniken, die von den großen Haarkosmetikfirmen ab und zu den Frisören angeboten werden, bedürfen auch meistens außergewöhnlicher Kammwerkzeuge. Die obere Hälfte (siehe Foto) ermöglicht das Hineingreifen der Zinken in die angefärbte Haarmäsche, das Schließen durch den grünen verschiebbaren Kamm und das Nach-oben-in-die-Spitzen-Ziehen, um auch die partielle Färbung bis in die Spitzen zu erreichen. Mitbewerber SCHWARZKOPF hat ein ähnliches Gerät mit stärkeren Haaren aus den USA unter dem Namen THE HOOKER (Fr701) auf den europäischen Markt gebracht. Die normale Kammseite ermöglicht nach der Einwirkzeit der Farbe vor und nach dem Ausspülen das Kämmen der gesamten Haarmenge. Ungewöhnlich bei Kämmen ist die Verwendung von hellgrüner Farbe im Pastellton.

Inventarnummer: Fr718

Signatur: Schriftzug (vorn und hinten: WELLA, Firmenlogo)

Abbildungsrechte: Herr Zopfs Friseurmuseum