Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Ringelgans

Objektbezeichnung:Ringelgans
erweiterte Objektbezeichnung:suart gus [Fering]; groltergus [Fering]
Sachgruppe:Entenvögel
Hersteller:Fritzsche-Nehls, Yvonne
Ort:Schobüll
Datierung:Anfang 21. Jahrhundert
Material:Federn
Pflanzenfaser
Technik:Präparationstechnik
Die Ringelgans ist Wintergast und Durchzügler im Frühjhar und Herbst im Wattenmeer rund um Föhr. Ringelgänse sind die kleinsten der europäischen Gänse. Sie kommen als Durchzügler ins nordfriesische Wattenmeer. Im Frühjahr erscheint fast die ganze Population, mehr als hundertausend Vögel aus den Winterquartieren in Südengland, Frankreich und den Niederlanden. Mehrere Wochen rasten sie in der Wattenmeerregion um sich auf den Salzwiesen die nötigen Fettreserven für den Weiterflug in ihre Brutgebiete in Sibirien anzufressen. In Scharen sind sie beim Äsen auch in der Föhrer Marsch zu beobachten.
Auf ihrem Rückweg ab Mitte September rasten die Gänse erneut im Wattenmeer, jetzt sind Seegras, Grünalgen und Queller ihre Hauptnahrung. Während des Hochwassers treiben die Ringelgänse auf dem Meer und grasen unter Wasser Seegras, Algen und Tange ab.

Inventarnummer: 1387

Abbildungsrechte: Dr. Carl-Haeberlin Friesen-Museum